Leder oder Membran als Futter? Bei Keen gibt es jetzt ein Modell in beiden Varianten. Madeira Trail ist der Wanderstiefel mit Lederfutter, Madeira Peak Mid WP der mit KEEN.DRY Membran. Baugleich, mit unterschiedlichem Futter. Ideal, um im direkten Vergleich die unterschiedlichen Eigenschaften beider zu erlaufen.

Keen Madeira: Links Peak Mid WP, rechts Madeira Trail

Keen Madeira Trail oder Peak. Bequeme Wanderstiefel

Die beiden Madeira von Keen sind Wanderstiefel, wie wir sie von dieser Firma gewohnt sind. Gefertigt in Kooperation mit einem italienischen Schuhhersteller in Rumänien. Auch immer mehr mit Materialien aus Europa: das Leder des Madeira kommt jetzt auch aus der Region.

Die Passform ist die eines “European Made”-Schuh von Keen. Geräumig im Vorfuß, aber im Gegensatz zu früher nur noch moderat breit und leider nicht mehr so hoch. Dadurch universeller in der Passform, aber eben nicht mehr toll für die wirklich kräftigen Füße. Angenehm bei beiden Madeira ist der feste, sichere Sitz von Ferse und Knöchel. Da schlappert nichts und zusammen mit den markanten Versteifungen aus Kunststoff – ein feature, vom Vorgänger Liberty Ridge übernommen – ist auch der Seitenhalt gewährleistet.

Der Sohlenunterbau ist der bekannte, direkt angespritzte, wie er schon andernorts ausgiebig behandelt wurde. Sein großes Plus ist die durchgehende Dämpfungsschicht aus PU. Einen phantastischen Gehkomfort auf harten Böden liefert dieses zähelastische Material, da kommt kein anderer Wanderstiefel mit.

Keen Madeira. Trail oder Peak Mid WP. Leder oder Membran

Keen Madeira Trail oder Peak Mid WP. Das Futter macht den Unterschied

Das Futter, wie schon erwähnt, unterscheidet Madeira Trail und Peak Mid WP. Es ist Leder im ersteren und die bekannte KEEN.DRY Membram im letzteren. Beide mit den Vor- und Nachteilen ihrer Gattung versehen. Bessere Anpassung an den Fuß, verbunden mit längeren Trockenzeiten, beim Lederfutter. Wasserdicht, aber im Sommer innen feuchter das synthetische Futter mit der KENN.DRY Membran.

Theoretisch zumindest. Denn jetzt bietet sich endlich die Gelegenheit, beide Futterkonzepte direkt miteinander zu vergleichen. Bei baugleichen Schuhmodellen. Das ist wichtig, denn nur so lassen sich alle Faktoren ausschließen, die das Ergebnis beeinflussen könnten. Bis auf das jeweilige Futter sind die beiden Madeira ja in der gleichen Art und Weise konzipiert worden, wurden mit den gleichen Materialien in der gleichen Fabrik gefertigt. So sind die Voraussetzungen für einen realistischen Vergleich gegeben.

Keen Madeira Trail und Peak Mid WP im Vergleichstest

Keen Madeira Trail oder Peak. An jedem Fuß einen anderen

Dann an jedem Fuß einen aus jedem Paar, so lassen sich diese Unterschiede auch direkt erlaufen. Ohne, dass man sich erinnern muss, wie es denn beim letzten Mal mit dem anderen Schuhpaar gewesen ist. Jeder Fuß erlebt seinen Stiefel, alles simultan, so lassen sich auch feine Unterschiede erkennen.

Natürlich über einen längeren Zeitraum. So, dass nun wirklich jedes Wetter mal ausprobiert wird. Kälte, Schnee, Regen, Sonne, Hitze. Überall müssen die beiden Madeira durch, immer schön als gemischtes Paar. Dann sehen wir weiter.

Der Keen Madeira Trail kostet € 169,95 (UVP), der Peak Mid WP € 179,95 (UVP). Es gibt sie für Männer und Frauen, jeweils in mehreren Farben.

Empfohlene Onlineshops:

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Outdoorer, ∅: 58,67 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie diesen Artikel bewerten!

Bitte diesen Outdoor-Artikel teilen ... danke!