Der Leki Micro Stick ist ein Repräsentant der neuen Generation Trekkingstöcke: faltbar für minimales Packmaß und fixe Längen. Keine individuelle Längenverstellung mehr, dafür aber die überaus praxisgerechte Möglichkeit des Verstauens im Rucksack.

Der Micro Stick ist derzeit in drei Längen erhältlich: 110/120/130cm. Getestet wurde die Länge 120cm, deren Packmaß, wie bei den anderen Längen auch, 39 cm beträgt.

Leki Micro Stick 120 cm gefaltet

Leki Micro Stick 120 cm gefaltet

Update: Mit dem Micro Stick über den Kungsleden

Test Leki Micro Stick

Leki Micro Stick Speed Lock und Segmentkupplung

Leki Micro Stick Speed Lock und Segmentkupplung

Die konstruktive Lösung ist beim Micro Stick durchaus bemerkenswert. Drei Segmente werden gefaltet, im Innern des obersten Segments sitzt ein viertes, das teleskopartig ausgefahren und mit der bekannten Speed Lock Klemmung fixiert wird. Alle vier Segmente sind durch eine im Innern verlaufende Schnur miteinander verbunden, die so vorgespannt wird und die Segmente fixiert. Die von Lawinensonden her bekannte Technologie.

  • Vier Segmente bedeuten geringeres Längenpackmaß,
  • zwei ineinandergeschobene Segmente weniger Packvolumen.

Das Gewicht von 256/257 gr. pro Stück reflektiert das Konzept von Leki bei diesem Stock. Nicht ultraleicht um jeden Preis, sondern vernünftig stabil und belastbar. Erreicht wird diese Stabilität durch den Einsatz von Aluminiumrohren mit den Durchmessern 16/14/14/14 mm.

Der Formschluß zwischen den Stecksegmenten erfolgt durch Aluminiumzapfen über eine Länge von jeweils 35 mm. Diese laufen am Ende konisch zu und fügen sich dadurch leicht in die Rohre. Alle Verbindungsstücke sind sauber und gratfrei verarbeitet, eng toleriert und die Rohrenden zur Schonung des Spannseils ebenfalls entgratet. Also auch im gerne übersehenen Detail eine sehr ansehnliche Verarbeitung.

In der Praxis leistete sich der Leki Micro Stick keine Schwäche. Der Rohrdurchmesser von 14 mm verleiht diesen Stöcken eine Stabilität, die zwischen der der Ultralight Serie (16/14/12 mm) und den normalen Stöcken mit 18/16/14 mm liegt. Vollkommen ausreichend für einen 90 Kg schweren Tester samt seinem Rucksack. Auch beim Bewältigen größerer Stufen bergab, was bei vorgeschädigten Knie Doppelstockeinsatz und die Verlagerung des Gewichts auf die Stöcke notwendig machte, standen diese einwandfrei

Leki Micro Stick Griff

Leki Micro Stick Griff

Unangenehm fiel auf, dass diese Stöcke etwas lauter im Gebrauch sind als Teleskopstöcke aus Aluminium. Letztere haben den Vorteil, dass die Segmente mittels Innen- oder Außenklemmng kraftschlüssig fixiert werden. Die Segmente des Micro Stick werden gesteckt und sind daher nur formschlüssig. Rohre und Zapfen sind zwar eng toleriert, aber ein wenig Spiel ist trotzdem notwendigerweise vorhanden. Das sorgt dann, bei Aluminium als Rohrmaterial unvermeidlich, für ein ganz leichtes Klappern beim Gehen. Da muss man sich halt mit abfinden oder die Leki Gummipuffer auf die Hartmetallspitzen aufstecken.

Der Handgriff, baugleich mit dem des Thermo XL, ist so, wie man es bei Leki von den Teleskopstöcken her gewohnt ist. Ergonomisch ausgeformt, griffig und mit einer einfach zu bedienenden Längenverstellung der Handschlaufe per Klemmverschluss ausgestattet, bietet er der Hand festen Halt. Allerdings zeigt dieser Handgriff auch leichte Schwächen bei der Möglichkeit, die Handposition zu variieren.

Bei vorgegebenen Stocklängen mit 10 cm-Sprüngen wählt man ja im Zweifelsfall den längeren. Da kann es schon vorkommen, dass sich die Hände einen etwas tiefer liegenden Platz am Griff suchen, der mehrere Zentimenter außerhalb der optimalen Position liegt. Das funktioniert durchaus, aber dann befinden sich die Hände eben nicht an der vom Griff vorgegebenen Stelle. Ein schlankerer, weniger stark ausgeprägter Griff ließe da etwas mehr Spielraum zu. Der würde dann allerdings nicht so satt in der Hand liegen, wenn es notwendig wird, den Griff wirklich fest zu packen.

Test Leki Micro Stick: Fazit

Das man bei einem Stock mit vorgegebener Länge geringfügige Kompromisse im eigenen Anspruch an die Ergonomie machen muss, ist unvermeidbar. Allerdings wäre es schön, wenn Leki sich entscheiden könnte, diesen Stock in 5cm-Abstufungen anzubieten.

Von Leki in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Extrembergsteiger Ueli Steck entwickelt für den Zustieg zu Klettertouren etc., wo ein normaler Teleskopstock dann zusammengeschoben nur noch hinderlich wäre, brilliert der Micro Stick in jedem Gelände.

Leki Micro Stick und gekürzter Retro Cortec am Osprey Talon 22

Leki Micro Stick und gekürzter Retro Cortec am Osprey Talon 22

Man erhält mit dem Leki Micro Stick einen Trekkingstock mit dem unschätzbaren Vorteil eines kleinen Packmaßes. Zudem ist er auch noch wirklich biegesteif, man kann sich auch im steilen Gelände voll auf ihn verlassen.

Immer dann, wenn es sinnvoll und auch gesundheitlich notwendig werden könnte, einen Trekkingstock zu benutzen, packt man ihn ein und kann unbeschwert unterwegs sein. Im Bild ein 22 Liter Rucksack mit zum Größenvergleich außen befestigtem Micro Stick und einem Retro Cortec, der von ursprünglich 65 cm Packmaß auf 56 cm gekürzt wurde. Ersterer ist klein genug, um im Rucksack verstaut zu werden, letzterer stört außen befestigt einfach nur.

Der UVP von € 99,95 ist mehr als angemessen für diesen Stock, kann man doch auch den gleichen Betrag für einen großen, unhandlichen, mit Extras überladenen Teleskopstock augeben, der dann doch des öfteren zu Hause bleibt, weil er eben im verpackten Zustand stört.

Klein verpackbar, hoch belastbar, sehr gut verarbeitet. Das alles zu einem dieser neuen Technologie angemessenen Preis. Das macht den Reiz des Leki Micro Stick aus.

Pro

  • kleines Packmaß
  • Schnell auseinandergefaltet

Contra

  • Nicht individuell längenverstellbar
  • Klappert ganz leicht im Gebrauch

Einsatzbereich

  • Universell

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (102 Outdoorer, ∅: 73,33 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie diesen Artikel bewerten!

Wichtige Daten

  • Preis: 99,95 EUR (UVP)
  • Material: Aluminium
  • Gewicht: 514 gr./Paar

Empfohlene Onlineshops

Bitte diesen Outdoor-Artikel teilen ... danke!