Erika Spengler alias ulligunde.com vereint zwei Talente in sich: Sie kann schreiben und sie kann fotografieren. Und beides macht sie richtig gut. Sie schreibt spannend und als Fotografin hat sie den Blick für die Details und den in die Ferne. Diese Kombination aus Bildern und Worten macht Erlebtes, Gefühltes für den Leser lebendig.

“Ich erzähle Geschichten. Mit jedem Bild. Mit jedem Text. Ich möchte, dass meine Leser schwitzende Finger bekommen. Dass sie bei meinen Texten mitfiebern und »Das will ich auch mal machen« sagen, wenn sie meine Bilder sehen.”

Manchmal erreicht man im Leben einen Punkt, an dem die private Leidenschaft mehr sein will, als nur privat sein. Dann stellt sich die Frage, ob man dieses Private auch zum Beruf machen will.

“Seit vielen, vielen Jahren schaue ich fasziniert auf Alpin-Fotografen wie Ralf Gantzhorn und Jonathan Griffith und auf Berg-Journalisten wie Johanna Stöckl. Immer wieder fragte ich mich, wie die das wohl machen und dass das einfach DER Traum wäre. Sie beschäftigen sich mit etwas, das sie lieben. Mit Menschen, die eine ähnliche Leidenschaft in sich tragen. Sie arbeiten eigenverantwortlich und selbstbestimmt. Und: Ihr Büro ist zumindest zum Teil die Natur. Mich fasziniert diese Art der Arbeit.”

Nun, Ulligunde hat diesen großen Schritt gewagt, sich selbstständig gemacht und arbeitet jetzt als Fotografin. Ihr könnt sie buchen, wenn ihr jemanden für gute Fotos braucht: “Ob neue Bilder für eine Website, Portraits, Bewerbungsbilder oder endlich mal ordentliche Fotos von Euch bei Eurer Lieblingssportart…”

Aber es lohnt sich auch so, ihre Arbeiten näher zu betrachten. Kaufen kann man die nämlich auch. Ob als Poster oder als Postkarte. Gute Bilder gehören eben nicht (nur) auf den Monitor. Auf ihrem Blog erfahrt ihr mehr über sie. Ihre tollen Fotos und Texte findet ihr hier.

(Photos und Zitate: Erika Spengler)

Bitte diesen Outdoor-Artikel teilen ... danke!