Gore-Tex Pro-22011 kam Gore-Tex Active Shell auf den Markt. Dieses atmungsaktivste Gore-Tex Laminat hat nur einen Nachteil, es ist nicht sehr strapazierfähig und robust. Jetzt kommt das neue Gore-Tex Pro auf den Markt. Es schließt in der Atmungsaktivität zu Gore-Tex Active Shell auf und ist auf maximale Strapazierfähigkeit ausgelegt.

Gore-Tex Pro, das neue Laminat

Eine bis zu 28% höhere Atmungsaktivität als der Vorgänger, das soll dieses neue Laminat lt. Gore auszeichnen. Um dies zu erreichen, wurde eine völlig neue Membran entwickelt.

Bisher bestand jede Gore-tex Membran aus einer Lage ePTFE (gerecktes Teflon) und einer PU-Beschichtung auf der Innenseite. Diese Membran wurde dann von Gore mit verschiedenen Stoffen zu einem Laminat verarbeitet.

Jetzt kommt das neue Gore-Tex Pro. Seine Membran besteht aus drei Schichten ePTFE, die PU-Beschichtung wurde weggelassen.

Gore-Tex Pro, Aufbau; Grafik: Gore

Gore-Tex Pro, Aufbau; Grafik: Gore

Der Verzicht auf die PU-Beschichtung ist das augenfälligste Merkmal. Sie war bei der „alten“ Membran notwendig um eine Kontaminierung und Zerstörung durch Schmutz, Schweiß, Hautfetten etc. zu vermeiden. Leider hat sie auch die Atmungsaktivität negativ beeinflusst, sie war ein Hindernis zuviel. Noch bei der Entwicklung von Gore-Tex Active Shell wurden in vielen, kleinen Schritten die negativen Seiten dieser Beschichtung weitgehend außer Kraft gesetzt. Um den Preis geringer Robustheit kam ein Laminat mit sehr guter Atmungsaktivität zustande.

Die neue Membran ist jetzt wirklich vollkommen anders. Drei Schichten unterschiedlich strukturiertes ePTFE sind auch ohne PU-Beschichtung restistent gegen Verschmutzung und bieten eine weit höhere Dampfdurchlässigkeit.

Weiterhin hat Gore bei der Auswahl der Nylonstoffe ein besonderes Augenmerk auf maximale Belastbarkeit gelegt. Nur ausgewählte Oberstoffe:

  • Nylon,
  • eine Fadenstärke von mindestens 40 denier,
  • mindestens 110 gr/m² Laminatgewicht,

werden von Gore mit der neuen Membran ausschließlich zu Dreilagenlaminaten verarbeitet.

Das neue Gore Tex Pro, der Einsatzbereich wird neu definiert

Gore-Tex Pro ist gedacht für den Extremsportler, der sein Material maximal beansprucht. Das unterscheidet es vom „normalen“ Gore-Tex und Gore-Tex Active Shell.

„Lang anhaltende, garantierte Funktionalität…..Stürze, die beim Freeriden oft nicht ausbleiben oder Verschleiß durch häufiges Tragen, steckt das neue GORE-TEX Pro deshalb ebenso locker unbeschadet weg wie raue Felsberührungen beim Klettern, reibende Klettergurte oder scheuernde Rucksackriemen.“ (Quelle: W.L.Gore)

Das neue Gore-Tex Pro, erste Erfahrungen in der Praxis

Vor der Markteinführung auf der ispo 2013 hat Gore 25 europäische Blogger eingeladen, dass neue Gore-Tex Pro kennenzulernen und in der Praxis zu erproben. Im Rahmen dieses Gore-Tex Blogger Summit 2013 ging es dann auch für einen Tag nach Garmisch-Partenkirchen. Witterungsbedingt musste die Zugspitze leider gestrichen werden, der Osterfelderkopf (2050m) war die Alternative.

Arcteryx stellte die Testjacken zur Verfügung, drei verschiedene Aktivitäten wurden angeboten: Eisklettern, Alpinski und Schneeschuhwandern. Die Temperaturen lagen bei -6°C, es schneite durchgängig und in den exponierteren Lagen herrschte ein starker Wind. Ideales Wetter also!

Natürlich sind 3,5h Schneeschuhwandern nicht mal ansatzweise ausreichend, um ein neues Material wirklich kennenzulernen. Aber einige Eindrücke konnte man schon sammeln.

Gore-Tex Pro ist definitv nicht so atmungsaktiv wie Active Shell, aber es schlägt die Vorgängerversion um Längen. Beim Stapfen bergauf und bergab, die Kapuze hoch geschlossen zum Schutz vor Wind und Schnee, sammelte sich natürlich eine Menge Schweiß auf der Innenseite der Jacke. (So etwas ist für den Tester normal, bei den anderen Bloggern war dies eher weniger der Fall.)

Aber es wurde nie zu heiß in dieser Jacke! Das ist die große Überraschung gewesen. Dieses altbekannte Gefühl, in einer Plastiktüte vor sich hin zu köcheln, es war nicht vorhanden. Das war dann auch das Resümee der Bloogerkollegen: Kein Überhitzen, immer ein angenehmes Klima in der Jacke.

Gore-Tex Pro, Schneeschuhwandern

Das neue Gore-Tex Pro, Schneeschuhwandern auf dem Osterfelderkopf; Photo: Cecile Nomdedeu

Wichtig: Wie unterscheide ich altes und neues Gore-Tex Pro?

Naturgemäß wird ab Herbst in den Geschäften Bekleidung sowohl aus dem alten als auch aus dem neuen Gore-Tex Pro zu finden sein. Wie kann man jetzt ganz sicher sein, das neue zu erwischen? Nun, am einfachsten geht das, wenn man hineinschaut: Das neue Gore-Tex Pro wird mit einem Futter aus Ripstopnylon ausgestattet.

Gore-Tex Pro, Innenseite aus Ripstop Micro Grid

Gore-Tex Pro, Innenseite aus Ripstop Micro Grid

Es lohnt es sich auf jeden Fall, das Thema Gore-Tex Pro weiter zu verfolgen.

Empfohlene Onlineshops:

Bitte diesen Outdoor-Artikel teilen ... danke!
Das neue Gore-Tex Pro. Erhältlich ab Herbst 2013. was last modified: November 26th, 2014 by Alexander Bardua